Schwarze Spiegel

 

 

 

oh ton-ensemble
28.01.2013 I 20h I Exerzierhalle Oldenburg
29.01.2013 I 20h I Sendesaal Bremen

Schwarze Spiegel

Musik von A. Chessex, L. Hurt, H. Oehring, F. Pattar und A. Schubert
(siehe auch Dezember 2012)

 

Rundfunkaufzeichnung Radio Bremen

 

"Schwarze Spiegel"

Konzertprojekt des oh ton-ensemble in Oldenburg und Bremen

 

Von Beginn an hat das oh ton-ensemble seine Frankreich-Kontakte in die künstlerische Arbeit eingebracht. Erneut steht mit Frédéric Pattar ein französischer Komponist mit drei Werken im Zentrum eines Konzertprogramms. Ein Stück von F. Pattar entsteht als Kompositionsauftrag des oh ton-ensemble, das nun uraufgeführt wird.

Unser Projekt "Schwarze Spiegel" wurde durch eine deutsch-französische Fachjury bei "Impuls Neue Musik - Deutsch-Französischer Fonds für zeitgenössische Musik" zur Förderung ausgewählt. Zu einem breiten Vermittlungsprogramm (u.a. in Schulen, hörwerkstatt, im Atelier Neue Musik der HfK-Bremen etc.) sind Konzerte am 28.01.2013 in der Exerzierhalle Oldenburg und am 29.01.2013 im Sendesaal Bremen zu erleben. Das Konzert im Sendesaal wird von Radio Bremen aufgezeichnet und steht im Kontext der deutsch-französischen Woche in Bremen anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages zur deutsch-französischen Freundschaft.

Im Programm "Schwarze Spiegel" spielt das oh ton-ensemble ebenfalls Werke jüngerer deutscher Komponisten: Leopold Hurt (*1979), dem gebürtigem Bremer Alexander Schubert (*1979) und von Antoine Chessex (*1980) aus der Schweiz. Mit einer Komposition von Helmut Oehring (*1961), ein Repertoirestück des Ensemble, und der Musik von F. Pattar (*1969) sind überwiegend Stück zu hören, die in den letzten drei Jahren entstanden sind. Zwei Werke (Pattar und Chessex) werden uraufgeführt.

Das Projekt „Schwarze Spiegel“ inklusive eines Kompositionsauftrages an Frédéric Pattar wird von der Ernst von Siemens Musikstiftung, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Impuls neue Musik – Deutsch-Französischer Fonds für zeitgenössische Musik, Stiftung Niedersachsen, Land Niedersachsen und der Stadt Oldenburg gefördert.

Ein Projekt des oh ton-ensemble / oh ton e.V. in Kooperation mit „klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest“, Institut Français de Brême, pro helvetia, Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Atelier Neue Musik der Hochschule für Künste Bremen und Radio Bremen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frédéric Pattar

Frédéric Pattar

 

ote

oh ton-ensemble

 

ote

oh ton-ensemble

 

 

 

mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

Der Beauftragte der Bundesregierung

 

ernst von siemens musikstiftung

 

Stiftung Niedersachsen

 

Musikland Niedersachsen

 

 

impulsneuemusik

 

nds

 

 

stadt ol

 

 

 

 

 

 

 


 

otE

 

 

in Kooperation mit

 

klangpol

 

 

 

 

 






 

 

 

mit freundlicher Unterstützung von:

Der Beauftragte der Bundesregierung

 

ernst von siemens musikstiftung

 

Stiftung Niedersachsen

 

Musikland Niedersachsen

 

impulsneuemusik

 

land nds

 

stadt ol

 

 

 

 


otE

 

in Koopertation mit

 

klangpol

 

 

 

 

 

 

Download Text

Konzertflyer


Download Text

Programm

 

Download Text

Projektinfo


 

 

(c) 2012: oh ton - Förderung aktueller Musik e. V.